Zum letzten Spiel der Saison fuhr die Bezirksligamannschaft des JFV nach Wilhelmshaven, um gegen die bereits abgestiegende Mannschaft von "Frisia" anzutreten.Es dauerte nur ein paar Minuten, bis man sich an den Kunstrasenplatz gewöhnt hatte und das Heft des Handels in die Hand nahm.Es war ein Spiel auf ein Tor, und nach 15 Minuten konnte sich unser Kapitän Kevin in die Torschützenliste eintragen.Ein sehenswerter Schuß aus ca. 25 m fand den Weg direkt in den Knick. 0:1, Pause.

Auch nach der Halbzeit erarbeitete man sich Chance um Chance, so das die Treffer zum 2:0(Jojo,41. min) und zum 3:0(Marvin,62. min) nur eine Frage der Zeit waren.Die Wilhelmshavener hatten dem nichts entgegenzusetzen, so das es beim souveränen 3:0 Sieg blieb.

Damit geht für die meisten der Spieler eine überaus erfolgreiche C-Jugend-Zeit zu Ende, in der man beide Spielzeiten jeweils mit einem vierten Platz abschliessen konnte und damit die ergolgreichste Mannschaft im JFV stellte.Das Trainerteam bedankt sich bei allen Beteiligten, angefangen bei den Spielern , Eltern und den Funktionären im JFV und den Stammvereinen für die gute Zusammenarbeit.

Am Wochenende ging es für die C1 des JFV zum Auswärtsspiel nach Bockhorn.Außer dem ortsabwesenden Jojo waren alle Spieler an Bord, so das man sich mit vierzehn Leuten auf den Weg machte.Die ersten zehn Minuten des Spiels gehörten ganz unseren Jungs,der Führungstreffer durch P.Wübbenhorst nach einer Ecke war absolut verdient.Wie aus dem Nichts fiel dann durch einen Fernschuß der Ausgleichstreffer(18.).Von da an merkte auch der Gegner, das in diesem Spiel was drin war und kam immer besser ins Spiel.Pausenstand: 1:1.

Kurz nach der Pause musste man aus Sicht des JFV sogar das 2:1(39.) für den Gastgeber hinnehmen.Das Spiel plätscherte so vor sich hin, es wurde auf beiden Seiten keine großen Chanchen mehr herausgespielt.Frei nach dem Motto: Die einen können nicht mehr, die anderen wollen nicht mehr.Irgendwann hatte dann auch der Schiedsrichter genug gesehen,und pfiff das Spiel ab.Damit ist der vierte Platz zwar noch relativ sicher, es sind aber nur 5 Punkte Vorsprung vor dem fünften, bei drei noch ausstehenden Spielen.Es bleibt zu hoffen, das sich die Mannschaft nochmal zusammenreißt und die nötigen Punkte einfährt.

 

Aufstellung:Wolken,K.Nester,Wübbenhorst,de Groot,Stafforst,Claassen,Mannott,Titze,Alves-Martins,Tolksdorf,M.Nester,Janssen,Bremer,Rost 

Am letzten Samstag hatte die Bezirksligamannschaft des JFV die Mannschaft des JFV Norden II zu Gast. Immer noch durch Verletzungen und Sperre dezimiert konnte man nur auf zwölf einsatzfähige Spieler zurückgreifen. Auch auf Spieler der Zweiten konnte nicht zurückgegriffen werden, weil anscheinend viele das verlängerte Wochenende anderweitig nutzten.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein Spiel mit leichten Feldvorteilen unserer Mannschaft, aber wirkliche Gefahr für das Norder Tor entstand nicht. Aber auch der Gegner schaffte es nicht wirklich gefährlich vor unserem Tor aufzutauchen. Also ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Pause. Die erste Chance nach der Pause hatte dann der Gast aus Norden, der Schuß aus ca 16 Metern wurde allerdings von Julian entschärft. Die Szene war allerdings ein Weckruf für den JFV, ab da lief das Spiel nur noch in Richtung Norder Tor. Endlich wurde auch mal wieder Fussball gespielt, so das es eine Vielzahl von guten Möglichkeiten gab. Aber irgendwie schien das Runde nicht in das Eckige zu wollen. Es dauerte bis zur 60. min, ehe Maik Tolksdorf den wohlverdienten Siegtreffer erzielte. Die Norder hatten dem nichts mehr entgegenzusetzen, so das es beim 1:0 Sieg der Gastgeber blieb.

Aufstellung: Wolken,K.Nester,Wübbenhorst,Stafforst,de Groot,Claassen,Mannott,M.Nester,Titze,Tolksdorf,Janssen,Schmidt

Die Bezirksliga Mannschaft des JFV machte sich am Samstag auf die Reise nach Emden, um gegen das Team von Eintracht Emden anzutreten. Der abermals dezimierte Kader wurde von M.Dremel und T.Eilers aufgefüllt. Unsere Mannschaft kam eigentlich ganz gut ins Spiel, mußte dann aber in der 14. Minute nach einem Eckball den Rückstand hinnehmen. Bis zur Pause neutralisierten sich beide Mannschaften, so das sich das Spielgeschehen meistens im Mittelfeld abspielte. Eine Großchance durch "Jojo" blieb ungenutzt, und so ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Auch im zweiten Spielabschnitt das gleiche Bild.Die Emder Jungs verteitigten aufopferungsvoll den Vorsprung und unserer Mannschaft fehlte im Spiel nach vorne die Durchschlagskraft. Richtige Torchanchen gab es auf beiden Seiten nicht mehr, so das es am Ende bei dem 1:0 Sieg der Gastgeber blieb.

 

Aufstellung: J.Wolken,de Groot,Wübbenhorst,Stafforst,Titze,Mannott,Claassen,Alves-Martins,M.Nester,Tolksdorf,Schmidt,Dremel,Eilers,Janssen

Am Freitagabend ging es für die C1 der rotgrünen zum Kontrahenten nach Esens, um auf dem allseits beliebten Kunstrasen das Rückspiel zu bestreiten. Das Trainerteam mußte einige Änderungen in der Startaufstellung vornehmen, da mit Sebastian Titze (verletzt) und Luca de Groot (angeschlagen) zwei Spieler ausfielen. Trotzdem konnte Marvin Nester schon in der dritten Minute nach einem langen Ball von seinem Bruder Kevin das 1:0 erzielen. Doch allzulange währte die Freude bei Spielern und Verantwortliche des JFV nicht an, denn der TuS Esens glich durch einen direkt verwandelten Freistoss (10. min.) aus. Der JFV versuchte zwar das Heft wieder in die Hand zu nehmen, ging durch Maik Tolksdorf auch mit 2:1 in Führung aber dem TuS Esens gelang sofort im Anschluss abermals der Ausgleichstreffer. In der Folgezeit kam immer mehr Hektik ins Spiel, welches auch der teilweise sehr unsicher wirkende Schiedsrichter nicht unterbinden konnte. Als Nils Bremer und Kevin Nester auch noch verletzungsbedingt ausgewechselt werden mussten, war man erstmal froh mit dem 2:2 in die Pause gehen zu können.

Nach dem Wechsel das gleiche Bild: Von beiden Seiten kam kein Spielfluss mehr zustande, so das Torchanchen hüben wie drüben Mangelware blieben. Mit Simon musste dann Mitte der zweiten Halbzeit ein weiterer Spieler des JFV nach einem Foul vom Platz getragen werden, so das der angeschlagende Luca de Groot eingewechselt wurde. Als dann Henning Rost nach einer Fehlentscheidung des Schiris (68. min)auch noch mit glatt Rot des Feldes verwiesen wurde, stand am Ende des Tages eine gerechte Punkteteilung.

Nun gilt es die Verletzten wieder fit zu bekommen, denn in zwei Wochen (02.05.) steigt das Spitzensoiel gegen den FSV Jever.

 

Aufstellung: Julian Wolken, K.Nester,Wübbenhorst,Stafforst,Claassen,Mannott,Schmidt,Alves-Martins,Bremer,Tolksdorf,M.Nester,Janssen,Rost,de Groot