Für die C1 ging es an diesem Wochenende nach Norden, wo man auf die zweite Mannschaft des JFV Norden traf. Die Vorgabe des Trainerteams war klar: Es sollte ein Sieg her, um den dritten Tabellenplatz zu verteidigen.

Der wiederum dünne Kader wurde mit Jendrik Wübbenhorst aus der C 4 aufgefüllt, so das man mit 14 Spielern die Fahrt antrat. Vom Start weg übernahmen unsere Jungs das Kommando und erspielten sich mehrere gute Chanchen. Als sich Nils Bremer in der siebten Minute auf der rechten Seite durchsetzen konnte und der gegnerische Torwart seinen Schuß nur abklatschen ließ, war Jojo zur Stelle und brauchte den Ball nur noch locker über die Linie schieben. Bis zur Halbzeit hatte der Gegner nicht eine Möglichkeit, aber der JFV-Nachwuchs war trotz klarer Torchanchen nicht in der Lage das Ergebnis höher zu schrauben.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Angriff über Angriff rollte auf das Tor der Gegner, aber selbst die allerklarsten Torchanchen wurden vergeben. Die Norder Mannschaft kämpfte aufopferungsvoll und kam im Laufe der zweiten Halbzeit zwar 2-3 mal in Tornähe, aber eine wirkliche Gefahr ein Gegentor zu bekommen bestand zu keinem Zeitpunkt. Somit kam es am Ende zu einem hochverdientem 1:0 Sieg unserer Mannschaft, der allerdings deutlich höher hätte ausfallen  müssen.

Aufstellund: Julian Wolken, Kevin Nester, Patrick Wübbenhorst, Mika Stafforst, Tom Claassen, Henryk Manott, Johannes Schmidt, Marvin Nester, Sebastian Titze, Nils Bremer, Luca de Groot, Jan Luca Ernst, Henning Rost, Jendrik Wübbenhorst

 

Am Samstagnachmittag erwartete die Bezirksligamannschaft  den JFV Eintracht Emden zum Heimspiel. Obwohl ferienbedingt vier Stammspieler fehlten, konnte man eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen. Die ersten Minuten gehörten eindeutig unserer Mannschaft, so das man schon in der 10. min nach einem sehenswerten Angriff durch Hilko Janssen in Führung ging.

Die Emder kamen in der ersten Halbzeit lediglich einmal gefährlich vors Tor, aber durch eine gute Parade von unserem Torwart verpuffte auch diese Möglichkeit. Somit ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte man das Spiel jederzeit unter Kontrolle und der eingewechselte Marvin Nester konnte schon in der 39.min auf 2:0 erhöhen. Nachdem Maik Tolksdorf auf 3:0 (46.) erhöhte, war das Spiel gelaufen. Daran änderte auch der Anschlußtreffer der Emder in der 56.min nix. Nils Bremer (65.)und abermals Marvin Nester (69.) erhöhten zum Endstand von 5:1. Alles in allem eine gute Vorstellung unserer Mannschaft, womit man den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. Das Trainerteam hofft auf ähnlich gute Leistungen bis zur Winterpause, um weiterhin oben dranbleiben zu können.

 

Aufstellung: Julian Wolken,Kevin Nester,Luca de Groot,Patrick Wübbenhorst,Tom Koltermann,Tom Claassen,Henryk Mannott,Simon Alves Martins,Johannes Schmidt,Sebastian Titze,Hilko Janssen,Marvin Nester,Maik Tolksdorf,Nils Bremer,Jannes Becker

 

Zum Heimspiel erwartete unsere Mannschaft die Elf vom TuS Esens. Hochmotiviert gingen unsere Jungs ins Spiel, galt es doch die zwei knappen Niederlagen aus dem letzten Jahr wettzumachen.

Von Anfang an dominierte unser Team, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Nach einem Abwehrfehler stand es plötzlich 1:0 (11 min.) für die Gäste. Keineswegs geschockt, spielte unsere Mannschaft weiter nach vorn, aber es benötigte einen direkt verwandelten Freistoß von Patrick Wübbenhorst ( 22 min.), um wieder ins Spiel zurück zu kommen.Mit dem Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff das selbe Bild, der JFV spielte nach vorne, während der TuS abwartete. Durch einen Doppelpack des zur Halbzeit eingewechselten Nils Bremer (41,44 min.) ging der JFV-Nachwuchs verdient mit 3:1 in Führung. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin, und außer einem Fernschuß und einem Konter über die linke Seite hatte der Gast keine nennenswerte Möglichkeit mehr.

Am Ende blieb es bei einem, aus unserer Sicht, verdientem 3:1 Heimsieg. Durch diesen Erfolg kletterte man auf Rang 3 der Tabelle.

 

Aufstellung: Julian Wolken,Kevin Nester,Patrick Wübbenhorst,Jan-Luca Ernst,Mika Stafforst,Henryk Manott,Tom Claassen,Johannes Schmidt,Simon Alves Martins,Sebastian Titze,Marvin Nester,Nils Bremer,Henning Rost

Am heutigen Samstag machte sich die C1 auf dem Weg nach Jheringsfehn, um gegen die dortige SG Jheringsfehn/Stikelkamp/Veenhusen ihr Auswärtsspiel zu bestreiten.Durch das Fehlen von unseren Langzeitverletzten Lars Schipper und Luca de Groot und zudem noch zwei weitere Ausfälle standen dem Trainerteam nur 13 Spieler zur Verfügung.

Von Anfang an war es das erwartete Kampfspiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe.In der ersten Halbzeit hatte der JFV-Nachwuchs leichte Feldvorteile, so das Sebastian Titze nach einem Konter kurz vor der Halbzeitpause mit einem sehenswertem Lupfer das 1:0 für unsere Jungs erzielen konnte.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte Marvin Nester das 2:0 auf dem Fuß, als er allein auf den Torwart zulief, aber das Leder knapp am Tor vorbei schob.

Die Schlußviertelstunde gehörte eindeutig den Gastgebern, aber mit Latte, einem gut aufgelegtem Julian Wolken im Tor, einer sicheren Abwehr um die beiden Innenverteitiger Patrick Wübbenhorst und Jan-Luca Ernst konnte unsere Mannschaft auch die Drangperiode überstehen und feierte zum Schluß einen vielleicht etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Auswärtssieg.

Mit diesem Dreier im Rücken geht man jetzt ganz zuversichtlich in die beiden Derby Wochen.

Am nächsten Samstag ist der Tuß Esens zu Gast, und dann geht es zur Revanche nach Jever.

 

Aufstellung: Julian Wolken,Kevin Nester, Patrick Wübbenhorst, Jan-Luca Ernst,Mika Stafforst, Tom Claassen, Henryk Mannott,Sebastian Titze,Simon Alves-Martins,Nils Bremer, Marvin Nester,Henning Rost, Hilko Janssen

Am gestrigen Samstag erwartete die Bezirksligamannschaft die Spieler von WSC Frisia Wilhelmshaven zum ersten Heimspiel der Saison. Da einige Spieler, bedingt durch das lange Wochenende, ortsabwesend waren, konnte man nur auf 13 Spieler zurückgreifen.

Von Anfang an war klar zu sehen, wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen würde. Die sehr sicher stehende Viererkette kam so gut wie nie wirklich in Bedrängnis, so das bereits bis zur Halbzeit durch einen lupenreinen Hattrick von Marvin Nester eine 3:0 Führung herausgearbeitet wurde.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das selbe Bild. Gegen sehr harmlose Wilhelmshavener konnten Henryk Manott, Maik Tolksdorf und der eingewechselte Hilko Janssen das Ergebnis zum 6:0 Endstand hochschrauben. Einzig aus Sicht des Trainerteams war die  Chanchenverwertung zu bemängeln, wobei man auch den gegnerischen Torwart erwähnen muss, der seine Sache trotz der sechs Gegentore sehr gut machte und ein noch größeres Debakel für seine Mannschaft verhinderte.

Bleibt zu hoffen,das unsere Jungs den Kantersieg nicht überbewerten und die nächsten Aufgaben kozentriert angehen.

Aufstellung: Julian Wolken, Kevin Nester, Mika Stafforst, Patrick Wübbenhorst, Sebastian Titze, Tom Claassen, Henryk Mannott, Nils Bremer, Marvin Nester, Johannes Schmidt, Maik Tolksdorf

Eingewechselt: Hilko Janssen, Henning Rost