Die A-Jugend musste am Wochenende eine deutliche Niederlage in Leer hinnehmen.

Die erste gute Chance der Partie hatte jedoch der JFV Harlingerland. Doch diese konnte nicht genutzt werden. Danach ging das Spiel nur noch in die andere Richtung. Durch eine Standardsituation ging Leer in Führung. Nur 60 Sekunden später lag der Ball erneut im Tor vom JFV Harlingerland. Danach konnte sich die A-Jugend etwas stabilisieren, ohne dabei gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Bis zur Halbzeit mussten dennoch zwei weitere Gegentore hingenommen werden.

Nach der Halbzeit hatte sich die Elf vorgenommen eine Leistungssteigerung zu zeigen. Doch nach drei Minuten fiel das nächste Gegentor und die guten Vorsätze waren dahin. Das Spiel ging am Ende verdient mit 1:7 verloren.

Das Trainerteam war nach der deutlichen Niederlage mit der Leistung der Mannschaft unzufrieden. Wir hatten uns vorgenommen die ersten Punkte einzufahren, heraus kam eine auch in der Höhe verdiente Niederlage.

Für das Kreispokalspiel am Mittwoch um 19.00 Uhr zuhause gegen den TUS Esens muss eine deutliche Leistungssteigerung her.

In einem lauf intensivem Spiel musste sich die A-Jugend des JFV am Ende unglücklich der SpVg Aurich mit 3:4 geschlagen geben.
Es entwickelte sich von Anfang an ein intensives Fußballspiel. Nach kurzem Abtasten ging der Gast aus Aurich mit 0:1 in Führung. Doch die Moral wurde nicht gebrochen. Im Gegenteil. Die Elf von Wilko Hinrichs konnte das Spiel durch Tore von Jannik Becker und einem Eigentor drehen. Doch noch vor der Halbzeit drehte der Gast aus Aurich die Partie erneut und ging mit einer 3:2 Führung in die Pause.
Nach der Halbzeit war das Tempo weiterhin hoch, ohne das jedoch weitere Tore fielen. Mit dem 2:4 für Aurich schien die Partie entschieden, doch die JFV-Elf gab sich nicht geschlagen und verkürzte fünf Minuten vor Schluss auf 3:4. Es gab sogar noch Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Doch die Chancen blieben ungenutzt.
Am Ende ärgerte sich das Trainerteam über das Ergebnis, aber konnte mit der Leistung der Mannschaft absolut zufrieden sein. "Wir haben heute alles reingelegt, aber am Ende haben individuelle Fehler zur Niederlage geführt. Wir können darauf aufbauen." 
Weiter geht´s für die A-Jugend am kommenden Samstag bei der Bezirksliga-Reserve des JFV Leer.

Die A-Jugend des JFV Harlingerland verliert ihr erstes Punktspiel in der A-Jugend-Bezirksliga der Saison 2019/2020 völlig verdient mit 3:0 gegen JFV Eintracht Emden.
Gleich zu Beginn der Partie übernahm die Heimelf aus Emden das Spielgeschehen und stand extrem hoch und ließ die Gäste somit kaum zur Entfaltung kommen. Die Mannschaft von Trainer Hinrichs kam mit dem hohen Pressing des Gegners nicht zurecht, so dass viele Abspielfehler und Torchancen für Emden die Konsequenz waren. Folglich führte die Heimelf zur Halbzeit bereits verdient mit 2:0. Nur dank des guten Keepers Schade konnte ein höherer Rückstand vermieden werden.
In der Halbzeit stellte Trainer Hinrichs seine Mannschaft neu ein. Die Halbzeitansprache hat gewirkt und die Gäste aus dem Harlingerland erspielten sich eigene Torchancen und wurden gefährlicher. Ein Kopfball von Hardtke nach einer Ecke und ein Torschuss von Hilko Janssen nach guter Kombination durchs Mittelfeld verfehlten das Tor nur knapp. Mit einem Anschlusstreffer wäre vielleicht noch was möglich gewesen.
Doch der Gegner aus Emden war an diesem Tag einfach zu stark und erhöhte in der 86. Minute noch auf 3:0. Dieses war gleichzeitig der Endstand.
"Eintracht Emden hat heute völlig verdient gewonnen, so Trainer Hinrichs nach der Begegnung.

Am Mittwoch stand für die A-Jugendfußballer des JFV Harlingerland das Bezirkspokal gegen die ambitionierten Bezirksligisten JSG Großefehn an.
Anfangs entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Mit zunehmender Spieldauer bestimmte die Heimelf aus Großefehn das Spiel. Folglich fiel in der 21. Minute der verdiente Führungstreffer durch Jann Kramer nach einer Ecke. Der Gast aus dem Harlingerland hielt dennoch gut dagegen und wäre beinahe nach knapp einer halben Stunde durch einen gut vorgetragenen Angriff über die rechte Seite zum Ausgleich gekommen. Danach übernahm wieder die JSG Großefehn das Spielgeschehen und erspielte sich weitere Torchancen.
In der zweiten Halbzeit war es ein ähnliches Bild. Die JSG Großefehn dominierte das Spiel, aber der Gast aus dem Harlingerland hielt gut dagegen. Nach einer Stunde Spielzeit war es erneut eine Ecke, die zum Gegentor führte. Danach erspielte sich die Heimelf weitere Torchancen und hätte das Ergebnis höher ausfallen lassen können. Am Ende blieb es beim 2:0 Sieg für die JSG Großefehn.
Nach der Partie sagte Trainer Hinrichs, dass er mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden gewesen sei. "Wir haben heute gegen einen sehr guten Gegner eine ordentliche Leistung gezeigt. Ärgerlich sind die beiden Gegentore nach Ecken. Daran werden wir arbeiten."
Bereits am Samstag geht es weiter mit dem ersten Punktspiel in der Bezirksliga. Die Mannschaft von Trainer Wilko Hinrichs reist zum JFV Eintracht Emden.

Bereits am Freitag bestritt die A-Jugend des JFV Harlingerland ihr erstes Heimspiel der Saison gegen den VfB Uplengen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase, kam der Gast aus Uplengen zu den zwingeren Torchancen. Gerade durch Standards wurden sie gefährlich. In der 25.Minute wurde ein Ball ins Zentrum geklärt, wo Oltmanns aus 25 Metern den Ball unbedrängt ins Tor schießen kann. Kurz vor der Pause wurde ein Fehler im Aufbauspiel bestraft und es stand 0:2. In der Halbzeit hatte sich die Mannschaft des JFV einiges vorgenommen und erzielte folgerichtig durch Feldmann den Anschlusstreffer. Danach hatte der JFV durchaus Möglichkeiten zum Ausgleich.
Erneut ein individueller Fehler sorgte dann für die Vorentscheidung für Uplengen. Der JFV ging nun erhöhtes Risiko. Zwei weitere Standardtore sorgten für die Treffer vier und fünf für Uplengen. Ries sorgte mit seinem Tor für den 2:5 Endstand aus Sicht des JFV.
Derzeit werden unsere individuellen Fehler eiskalt bestraft. Diese gilt es nun abzustellen, um die Saison erfolgreich zu gestalten.
Aufstellung: Schade - Bendig, Mannott, Stafforst, K.Nester (75. Anar) - Alves-Martins, M.Nester, Claassen, Thies (61. Meinke), Gradowitsch (25. Ries) - Feldmann (73. Ernst)
Torfolge: 0:1 Oltmanns (28.), 0:2 Oltmanns (44.), 1:2 Feldmann (50.), 1:3 Timmer (65.), 1:4 Timmer (80.), 1:5 Timmer (82.), 2:5 Ries (87.)