C2 geht trotz guter Leistung leer aus

Nachdem die JFV Harlingerland C2 ersatzgeschwächt und mit einigen angeschlagenen Spielern gut in die Partie im Sportpark Isums gekommen ist, gab es nach 15 Minuten ein Missverständnis auf der linken Abwehrseite und die Gäste konnten zum 0:1 einschieben. Fünf Minuten später konnte die JFV Elf allerdings durch einen sehenswerten direkt verwandelten Freistoß ausgleichen und vor der Pause gelang sogar noch der  Führungstreffer.

Leider konnte der Schwung nicht mit in die zweite Halbzeit genommen werden und man kassierte ziemlich schnell den Ausgleich. Mit aller Macht versuchte die C2 wenigstens noch einen Punkt zu Hause zu behalten.  Leider reichte die Kraft nicht ganz und drei Minuten vor dem Anpfiff musste man den 3:2 Siegtreffer durch die JSG Post SV Norden hinnehmen. Am Freitag wird gegen Wallinghausen ein erneuter Versuch gestartet, die erste Punkte nach Hause zu bringen.

C2 verliert in Hage 0:3

Am Samstag ging es für uns zum ersten Punktspiel nach Hage. Dort trafen wir auf die erste Mannschaft des SV Hage. Von Beginn an waren wir gut im Spiel und konnten uns schon früh sehr gute Chancen herausarbeiten. Letztlich verhinderte die Latte oder der gegnerische Torwart unsere frühe Führung. Und wer seine Chancen vorne nicht nutzt, der wird am Ende hinten bestraft. So erzielte Hage mit dem ersten Schuss das 1:0. Nach dem Gegentor hatte Hage noch weitere gute Möglichkeiten. Unsere Verteidigung konnte aber gut dagegen halten und ein weiteres Gegentor verhindern. Somit ging es mit dem 0:1 Rückstand in die Pause.
Nach der Pause erwischte Hage uns aber auf dem falschen Fuß und machte kurz nach Wiederanpfiff das 2:0 und kurz danach sogar das 3:0, nachdem man nicht konzentriert genug war.
Danach konnten wir uns fangen und uns wieder einige Chancen erarbeiten, die leider ungenutzt blieben. Trotz des Rückstandes haben die Jungs aber weiter Gas gegeben und waren weiter bemüht sich zurück zu kämpfen.
Das Spiel endete zwar mit 0:3 aus Sicht des JFV, trotzdem waren die Trainer zufrieden mit der Mannschaftsleistung. „Die Jungs haben heute ihre beste Leistung gezeigt, letztlich fehlte es uns nur an der Chancenverwertung. Die Lernkurve zeigt nach oben und das ist unser Ziel. Nächste Woche gehts mit einem Heimspiel weiter!“

C2 verliert nach gutem Beginn

Im zweiten Saisonspiel begann die C2 des JFV Harlingerland zunächst gut und setzte gleich zu Beginn einige positive Duftmarken.  Folgerichtig markierte Finn Hardtke mit einem Freitstoß auch den 1:0-Führungstreffer (9.min.).  In aussichtsreicher Postion scheiterte Lukas Anar  in der 12. min.

Mit fortlaufender Spielzeit befreite sich der Gast mehr und mehr und wurde sicherer.  Nach einer unübersichtlichen Situation im JFV-Strafraum verpasste die JFV-Verteidigung mehrfach Möglichkeit den Ball zu klären und wurde dafür mit dem 1:1 (17.) bestraft.

Unsere C2 blieb danach unbeständig in ihrem Spiel: Thole Holtz scheiterte knapp mit einem Distanzschuss, machte aber bereits kurz darauf im eigenen Strafraum einen Fehler, der fast mit einem weiteren Gegentreffer bestraft worden wäre. Justin Ries scheiterte mit einem Freistoss knapp.

Wieder war es dann ein Fehler, der das Spiel zu Gunsten der Gäste wendete: nach einem verunglückten Abschlag landete der Ball beim einschußbereiten Spielmacher des JFV Oberrheiderland, der mit einem geschickten Heber den Ball zum 1:2 Pausenstand versenkte.

Kurz nach der Pause vergab der JFV Harlingerland seine voerst letzte Riesenchance nach Pass von Holtz auf Ries, der den Ball knapp am langen Pfosten vorbei hämmerte.  Unser Team ließ nun immer mehr nach, was die Gäste aus dem Oberrheiderland konsequent ausnutzten. Die Treffer zum 1:3, 1:4 und 1:5 entschieden die Partie endgültig, ehe unser Team noch kurz vor Ende der Partie zum Anschluss-Treffer durch Mohamed Bahmad kam, der sich damit für eine engagierte Leistung belohnte.

Endstand:  JFV 2012 Harlingerland - JFV Oberrheiderland 2:5 

Aufstellung: Frings, Schoolmann, Menssen, Anar, E. Janßen, S. Janßen, Holtz, Ries, Hardtke, Hakvoort, Penner, Bahmad, Fouani, Janssen,  

C2 schlägt sich selbst

Trotz spielerischer und optischer Überlegenheit gelang es dem jungen JFV-Team nicht im Flutlicht-Kreispokal-Spiel gegen die SG Blomberg/Dunum einen ersten Saisonsieg einzufahren. 

Zwar schnürte man dauerhaft den Gegner in seiner eigenen Hälfte ein, der dadurch nur gelegentlich die Mittellinie überquerte, doch blieben diese Konter stets gefährlich, da mit fortlaufender Spielzeit der JFV immer unruhiger und damit hinten offener agierte.

Die C2  - bei der insbesondere Theo-Phil Penner überzeugte - schaffte es erneut nicht, sich für eine ordentliche Leistung selbst zu belohnen. Klarste Einschußmöglichkeiten wurde liegen gelassen und so kam es wie es kommen mußte. Einer der wenigen Konter des Gastes stellte den Spielverlauf zum 0:1 auf den Kopf.

Zwar schaffte Justin Ries mit feiner Einzelleistung den hochverdienten Ausgleich noch vor dem Halbzeitpfiff, doch auch nach der Pause verbesserte sich die Chancenverwertung des JFV nicht.

In weiser Voraussicht hatte man noch vor dem Spiel genau besprochen wie ein Strafstoß zu schießen ist und jeder erhielt die Möglichkeit noch einmal diese Situation zu üben, aber im fälligen Elfmeterschießen war all dies wie weggeblasen. 3 Strafstöße des JFV-Teams landeten im Nachthimmel von Carolinensiel, ohne das der Gästekeeper eingreifen mußte. So konnte der eigentlich fällig Sieg letztendlich nicht gelingen.

Es wird Zeit, das die fleißigen Jungs der JFV-C2 sich endlich für engagierte Trainingsleistungen belohnen - wir arbeiten weiter daran.

Endstand:     JFV Harlingerland C2 - SG Blomberg/Dunum   3:4 n.E.

JFV C2 zahlt nach gutem Beginn viel Lehrgeld

Die neu formierte und extrem junge C2 des JFV begann im ersten Pflichtspiel der neuen Saison mit ansehnlichem und gut organisiertem Fußball. Das Team um die ebenfalls neu formierte Coach-Kombination Stafforst/Bremer-Kebel zeigte zunächst feine Spielzüge und ließ 20 min lang nichts zu.

Folgerichtig und völlig verdient erzielte der JFV aus diesem guten Start heraus nach 10 min. mit einem Fernschuss die Führung durch Thole Holtz.

Nach 20 min. ließ der JFV in seinen Bemühungen jedoch ein wenig nach, was der Gastgeber konsequent ausnutzte und innerhalb von 12 min. drei Treffer nach immer dem selben Muster markierte. Die wesentlich robusteren Brookmerländer nutzen nun ihre körperlichen Vorteile aus, ohne jedoch spielerische Überlegenheit zu demonstrieren. Im Gegenteil: unser Team spielte jederzeit gut mit, gefiel durch gute Kombinationen, war jedoch nach vorn in letzter Konsequenz viel zu harmlos und im Defensiv-Verhalten zu vorsichtig.

Vom Schock aus der Schlussphase der ersten Hälfte erholt konnte der JFV auch in Hälfte zwei das Spielen offen halten, agierte defensiv aber weiterhin nicht gut und kassierte weitere drei Treffer. Das Ende der Partie wurde wiederum vom JFV beherrscht als der Gastgeber zusehends auf tiefem Boden abbaute.  In dieser Phase verschoss der JFV noch einen Foulelfmeter, so das es beim viel zu deutlichen 7:1-Heimsieg des JFV Brookmerland blieb.

Aus der ersten Partie haben alle, auch die Trainer einiges gelernt. Nun freuen wir uns auf die kommenden Aufgaben.

JFV-Team:  Rene Frings/Kenneth Janssen - Thees Schoolmann, Theo-Phil Penner, Jared Brendel, Ilja Schmidt, Malte Kleene - Julian Hakvoort, Thole Holtz, Finn Hardtke - Justin Ries, Sönke Janssen,
Mohamed Bahmad, Hussein Fouani, Marek Menssen